Dienstag, 13. Juni 2017

24. Sonderberatertag in Bad Liebenwerda

Dienstag, den 13. Juni 2017 - 10:00 Uhr
Bürgerhaus Bad Liebenwerda
Fragen und Anmeldung über IHK Cottbus, GS Herzberg - Frau Gaudlitz 0355 365-3301
Zur Reservierung eines Beratungstermins bei einem oder mehreren Partnern wird um vorherige Anmeldung gebeten.
Existenzgründer, Investoren und Unternehmer der Region Elbe-Elster erhalten in Zusammenarbeit mit der Regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH an dem traditionellen Beratertag komplette, kompetente und individuelle Beratungen zu Förder- und Finanzierungsfragen sowie Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten verschiedener Institutionen.

Über Existenzgründung, Unternehmensnachfolge und Unternehmensführung kann man sich bei der Regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft Elbe-Elster mbH, der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus, der Handwerkskammer Cottbus (HWK) und der „Zukunft Lausitz – die Gründerwerkstatt“ erkundigen.Zum Thema „Förderung Innovation“ gibt das Servicecenter Cottbus der Zukunftsagentur Brandenburg GmbH Auskunft.

Über Finanzierungs- und Förderprogramme informieren die Sparkasse Elbe-Elster, die VR Bank Lausitz eG sowie die Investitionsbank des Landes Brandenburg. Als besonderer Gast wird Cornelia Karlstädt vom Ministerium für Wirtschaft und Energie zum „Mikrokredit Brandenburg“ Rede und Antwort für Brandenburger Gründer sowie junge Unternehmer stehen. Ob es um das Startkapital für eine Geschäftsgründung geht oder ein Darlehen für die Anschaffung neuer Maschinen: Kleine und mittlere Unternehmen sind in hohem Maße auf externe Finanzierungsquellen angewiesen. Denn im Gegensatz zu Großunternehmen verfügen sie meist nur über begrenzte eigene finanzielle Ressourcen. Doch Kredite bei Geschäfts- bzw. Hausbanken zu bekommen, gestaltet sich gerade für Kleinstunternehmen und Existenzgründer oft schwierig. Gründe dafür sind fehlende Sicherheiten, geringe Eigenkapitalbasis, aber auch geschäftspolitische Gründe der Banken – wie Kreditausschlüsse für bestimmte Branchen. Deswegen hat das Wirtschaftsministerium ein neues Programm aufgelegt: den „Mikrokredit Brandenburg“. Die Umsetzung erfolgt durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). Dabei stehen die Kammern als Partner zur Verfügung. Der „Mikrokredit Brandenburg“ ist ein Angebot insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen bis zu zehn Jahren nach der Gründung. Es richtet sich auch an Existenzgründer, Unternehmensnachfolger sowie an Unternehmer im Nebenerwerb, die beispielsweise Aufträge und Projekte vorfinanzieren müssen oder Mittel zum Erwerb von Betriebsmitteln und für Investitionen benötigen. Beantragt werden kann ein verzinsliches Kleindarlehen ab 2.000 Euro bis maximal 25.000 Euro.

Zu Förderung, Kurzarbeit und Qualifizierung informiert die Zukunftsagentur Brandenburg GmbH, Regionalbüro für Fachkräftesicherung Südbrandenburg.

FB FindUsonFacebook online 512

Regionale Wirtschafts- förderungsgesellschaft Elbe-Elster mbH

Burgplatz 1
04924 Bad Liebenwerda

Telefon: 035341/497150
E-Mail: info@rwfg-ee.de

Eine Initiative des Landkreises Elbe-Elster und der Sparkasse Elbe-Elster

initiativge1