Vernetzung in der Wasserstoffwirtschaft - Beteiligen Sie sich bis 30.06.2022

Um den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft im Land Brandenburg zu unterstützen hat das Brandenburger Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE) in den letzten Jahren eine Vielzahl von Aktivitäten initiiert.

Im vergangenen Jahr wurde in einem breiten Stakeholderprozess mit Brandenburger Akteuren eine Roadmap erarbeitet.

Nun geht es darum, die notwendige Wasserstoffinfrastruktur zu entwickeln. An dieser Stelle setzt eine neue Machbarkeitsstudie an. Ziel ist die Entwicklung eines überregionalen Wasserstofftransportnetzes in Brandenburg, welches die Wasserstofferzeuger, -speicher und -endverbraucher über eine wirtschaftlich sinnvolle Trassierung verbindet. Eine wichtige Datenquelle für die Studie bildet der Wasserstoffmarktplatz. Sie sind daher aufrufen, sich – sofern noch nicht geschehen – auf der Plattform zu registrieren und Ihre Bedarfe und Angebote zu platzieren.

Bringen Sie sich bis Ende Juni in den Prozess ein: https://www.localiser.de/h2marktplatzbbb!
Hier finden Sie die Erklärvideos für die Plattform: https://www.localiser.de/kontakt.

Bei Rückfragen können Sie sich jederzeit an das Reiner Lemoine Institut (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) wenden.

Dieses Jahr fiel bereits der Startschuss für unsere digitale Kooperationsplattform Brandenburg (Koop-BB), wo Sie sich mit regionalen und überregionalen Wasserstoffakteuren in der Gruppe „Wasserstoffwirtschaft Berlin-Brandenburg“ vernetzen und austauschen können. Ebenso für den digitalen Wasserstoffmarktplatz, wo Sie Ihre Bedarfe und Produktionskapazitäten für Wasserstoff – heute und in der Zukunft – anmelden können.

Beide Plattformen sind auf der Themenseite www.h2-bb.de nochmal für Sie zusammengefasst.

FB FindUsonFacebook online 512

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen